Bekenntnisse der Frau Schnaps – Beethovens Haushälterin

 

Ein ungewöhnlicher und humorvoller Blick auf den Menschen und Komponisten Beethoven mit Chris Pichler. Zu erleben am 4. und 18. September, beginnend mit einem Spaziergang vom Beethovenhaus zum Kaiserhaus Baden.

 

 

Chris Pichler schlüpft in die Rolle der „Frau Schnaps“ – Ludwig van Beethovens langjähriger Haushälterin. Sie hat es am längsten mit dem völlig unberechenbaren und launischen Komponisten ausgehalten. Die pfiffige und wendige ‚Bedienstete‘ war eine wahrhaft patente Problemmanagerin. Basierend auf historischen Fakten und Aussagen präsentiert Chris Pichler erfrischende und überraschende Einblicke in Beethovens Leben. Sie schildert vollmundig Anekdoten, Konzerterfolge und Misserfolge, Frauenangelegenheiten und Streitigkeiten im Hause Beethoven. All das begleitet von der Musik ihres „Dienstherren“, gespielt von Ana Topalovic und Bogdan Laketic.

Bekenntnisse der Frau SchnapsDie „Bekenntnisse der Frau Schnaps – Beethovens Haushälterin“ wurde bereits sehr erfolgreich in Deutschland aufgeführt, so schreibt der Bonner General Anzeiger: „Eine sehens- und hörenswerte Aufführung. Bravos.“ Und der Wiesbadener Kurier findet den Abend „Brillant schwungvoll ungebremst“.

Bekenntnisse der Frau Schnaps – Beethovens Haushälterin
Chris Pichler
, Konzept und Text | Ana Topalovic, Cello | Bogdan Laketic, Akkordeon

Samstag, 4. September und Samstag, 18. September 2021
Beginn 18.00 Uhr, Treffpunkt Beethovenhaus Baden / Ende: Kaiserhaus

Ticketpreise: € 25,- (Abendkassa: € 29,-) / Schüler, Studenten: € 15,- / € 19,-

Informationen und Tickets im Beethovenhaus Baden (Di–So und Feiertage 10.00–18.00 Uhr), 02252 86800-577 tickets@beethovenhaus-baden.at